ΑΡΧΕΙΟ ΑΝΑΡΤΗΣΕΩΝ ΤΟΥ MACEDOINE BLOG

alpha.georg@googlemail.com

alpha.georg@googlemail.com
HOLA DOLOR ( ES ) ..:-P

Αρχειοθήκη ιστολογίου

Κυριακή, 31 Μαΐου 2009

GLS Gemeinschaftsbank eG (Ökobank)

Ökobank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ökobank eG war eine deutsche Genossenschaftsbank, deren Initiatoren sich aus der Nachrüstungsdebatte der 1980er Jahre und der aufkeimenden Umweltbewegung im Rahmen der Auseinandersetzung um Alternative Ökonomie rekrutierten und warb mit Leitsätzen wie „Alternativen sind möglich“ und „kein Geld in die Rüstung“. Die Ökobank eG wurde 2003 aufgrund einer selbstverursachten wirtschaftlichen Schieflage von der GLS Gemeinschaftsbank eG übernommen.

Ziele der Ökobank waren die Bereitstellung von Finanzmitteln für die damals aufkommenden alternativen Betriebe, die zu jener Zeit noch nicht von traditionellen Banken unterstützt wurden, und die Entwicklungsförderung in der so genannten Dritten Welt. Gemäß der Satzung sollte der „Förderung von Betrieben und Projekten auf dem Gebiet der Selbstverwaltung, des Genossenschaftswesen, der Ökologie und des Friedens ... besondere Bedeutung beigemessen (werden)“.[1] Das Bankgeschäft wurde deswegen in einen Förderbereich und einen Normalbereich unterteilt.

Mit der Gründung der Ökobank waren Visionen von einem „alternativen Wirtschaftskreislauf“ verbunden. Die Ökobank sollte die finanziellen Mittel bereitstellen, um einen solchen Kreislauf in Gang zu setzen.

Der am 17. März 1984 gegründete Verein Freunde und Förderer der Ökobank hatte die Aufgabe, das Gründungskapital zu sammeln, ein Bankkonzept zu entwickeln und die Zulassung der Bank zu erreichen. Die Frage der Einlagensicherung erwies sich von Anfang an als schwierig. Schließlich konnte die Ökobank mit Erlaubnis des Bundesaufsichtsamts für das Kreditwesen und mit einem Genossenschaftskapital von 7,8 Millionen DM, das von rund 12.700 Treugeber/innen zur Verfügung gestellt wurde, am 31. März 1988 in das Register eingetragen und am 2. Mai 1984 in Frankfurt am Main gegründet werden.[2]

Das Konzept umfasste alle traditionellen Bankgeschäfte mit Ausnahme der Forfaitierung und des Effekten- und Depotgeschäfts. Sie bot Sparbücher, Umweltsparbriefe und Kredite an, deren Obergrenze auf maximal 750.000 DM je Kunde festgesetzt war. Das Gesamtkreditvolumen blieb auf 60 Prozent der Bilanzsumme beschränkt oder durfte nicht höher als das Dreifache des Eigenkapitals sein.[3]

Nach jahrelangen Verhandlungen erfolgte im Jahr 1996 die Aufnahme in den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), wobei der damals bestehende Verlustvortrag von 3,3 Mio. DM anderweitig abgesichert werden musste. Letzteres gelang durch die Zeichnung von Sicherungsbriefen durch 542 Mitglieder.[4] Dadurch waren die Voraussetzungen für eine Erweiterung des Kreditgeschäftes gegeben.

In den Jahren 1999 und 2000 geriet die Ökobank durch Managementfehler in eine finanzielle Schieflage. Sie hatte zu dieser Zeit ein Bilanzvolumen von 380 Millionen DM und 24.000 Mitglieder. Zur Sanierung wurde das Bankgeschäft zunächst an die Bankaktiengesellschaft (BAG) Hamm ausgegliedert. Nach zweijährigen Verhandlungen wurde dieses Anfang 2003 von der GLS Gemeinschaftsbank eG übernommen.[5][6] Die abgewerteten Geschäftsanteile der Ökobank wurden in neue Anteile an der Finanzdienstleistungsgenossenschaft Oekogeno umgewandelt. Einmalig dabei war, dass der Einlagensicherungsfonds einen Teil des Verlustes den Mitgliedern aufbürdete.




A brief portrait of the GLS Bank


The GLS Bank was the first social and ecological bank in Germany. GLS stands for "Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken", which translates as "community bank for loans and gifts". The bank was founded in 1974 and it currently finances around 6.500 projects and businesses.

The Bank focuses on cultural, social and ecological projects which try to tackle challenges in our society by developing creative solutions. Loans are offered to projects like independent schools and kindergartens, organic farms, institutions using therapeutic pedagogy, nursing homes, projects for the unemployed, health-food stores and communal living projects, as well as sustainable businesses. Transparency is one of the key aims of the GLS: details of all initiatives that receive loans are published in its magazine "Bankspiegel>>", together with information on the development of the bank itself.
As of 31 December 2008 the balance sheet total was 1013 million EUR.

The GLS Bank offers its savers the usual range of financial products:

  • Current Accounts
  • GLS Savings Accounts
  • GLS Savings Certificates
  • Investment funds
  • Bank Membership

What distinguishes the GLS Bank is not only the fact that the GLS invest their savers’ money responsibly, but also that savers with the GLS can choose the area in which their money will be invested.

Moreover, when customers choose reduced interest payments for their savings, the GLS Bank is able to grant loans to charitable projects with an interest rate that only covers the basic loan administration costs of the bank (in 2009: 3.4 % p.a.).

The work of the bank is supported by more than 14.000 cooperative members.

The GLS Bank has its head office in Bochum and has established branches in Stuttgart, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Munic and Berlin. GLS cooperates with the GLS Treuhand in Bochum and the GLS Beteiligungsaktiengesellschaft. The bank is part of the German "Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken" and has signed up to their guarantee system for the depositors’ money.

GLS Treuhand
The GLS Treuhand>> (GLS Charitable Trust Foundation), founded in 1961, is an association of more than 288 (Dec 2008) charitable organizations. The GLS Treuhand has comprehensive experience in the arrangement of donations and large fortunes and in handling wills and estates. Its main areas of activity are fundraising, consultation regarding private legacies and transforming business into charitable capital. At present major emphasis is placed on small private donations.

The GLS Treuhand acts as a charitable trust administrating various foundations and it is supporting the social, ecological and cultural aims of its charitable member-organizations. As of 31 December 2008 the business volumel was 70,97 million EUR.

With the 5 “Foundations for the Future” (“Zukunftsstiftungen”) the GLS Treuhand is engaged in the areas of

  • Agriculture
  • Development aid
  • Education
  • Health care
  • Social welfare

GLS Beteiligungsaktiengesellschaft (BAG)
The GLS Beteiligungsaktiengesellschaft (BAG) was founded in 1995 and is a subsidiary owned by the GLS Bank. Its objective is to assist companies with finding equity capital and its share capital amounts to 3,2 million EUR. The BAG has issued funds for renewable energy and the social economy. One example is a fund which was used to purchase the power-supply-system in Schönau, a small town situated in the Black Forest in Germany. A substantial part of the BAG investments consists of windmill parks, a growing source of energy in Germany.

For further information
Please send us an email.
Find here the Annual Report 2008 of GLS Bank and GLS Treuhand (4,5 MB)>>

Contact
Bochum
PO box 10 08 29 D-44708 Bochum
Visiting address: Christstr. 9, 44789 Bochum
phone: +49-234-5797-0
fax: +49-234-5797-133

Berlin
Schumannstr. 10, D-10117 Berlin
phone: +49-30- 5268858-80
fax: +49-30-5268858-88

Frankfurt
Am Hauptbahnhof 6 D-60329 Frankfurt am Main
phone: +49-69-2 56 10-0
fax: +49-69-2 56 10-169

Freiburg
Merzhauser Str. 177, D-79100 Freiburg
phone: +49-761-7 66 18-77
fax: +49-761-7 66 18-76

Hamburg
Mittelweg 147 D-20148 Hamburg
phone: +49-40-41 47 62-0
fax: +49-40-41 47 62-44

München
Herzog-Heinrich-Str. 18, D-80336 München
phone:+49-89-544162-0
fax: +49-89-544162-33

Stuttgart
Egonsplatz 5 D-70184 Stuttgart
phone: +49-711-23895-0
fax +49-711-2389555

Weltweite partnerschaftliche Zusammenarbeit

Die GLS Bank arbeitet weltweit mit Verbänden und Organisationen zusammen, die in den GLS-Arbeitsschwerpunkten tätig sind. Wir tauschen uns regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und Vorhaben aus. So bleiben wir in Zeitfragen immer auf dem Laufenden und können wegweisende Impulse setzen.

Zu unseren Partnern gehören

Belgien
INAISE (International Association
of Investors in the Social Economy)
Brüssel
tel: + 32-2-230 16 07
fax: + 32-2-230 49 65
e-Mail: inaise(at)inaise.org
www.inaise.org

Dänemark
Merkur
Kopenhagen
tel +45-70-27 27 06
fax +45-70-27 27 06
e-mail kbh(at)merkurbank.dk
www.merkurbank.dk

Deutschland
Gemeinnützige Treuhandstelle Hamburg e.V.
tel +49-40-41 47 62 0
e-mail gts(at)treuhandstelle-hh.de
www.treuhandstelle-hh.de

Institute for Social Banking
tel +49-234-57 97 185
fax +49-234 -57 97 188
e-mail info(at)social-banking.org
www.social-banking.org

World Future Council
Hamburg
tel +49-40-30 70 914-0
fax +49-40-30 70 914-14
e-mail: info(at)worldfuturecouncil.org
www.worldfuturecouncil.org

Frankreich
Société Financière de la NEF (Nouvelle Economie Fraternelle)
Bureau principal
Bourbon L'Archambault
tel +33-4-70 67 18 50
fax +33-4-70 67 18 54
e-mail: lanef(at)lanef.com
www.lanef.com

Société Financière de la NEF (Nouvelle Economie Fraternelle)
Bureau de Paris
Paris
tel +33-1-44 87 97 00
fax +33-1-44 87 97 04
e-mail: paris(at)lanef.com

Italien
Banca Etica
tel +39-49-8771111
fax +39-49-664922
www.bancaetica.com

Neuseeland
The Prometheus Foundation
Napier
tel +64-6-8 35 71 38
fax +64-6-8 35 24 28

Niederlande
Oikocredit International
Amersfoort
tel +31-33-422 40 40
fax +31-33-465 03 36
e-mail info(at)oikocredit.org
www.oikocredit.org

Triodos Bank
Zeist
tel +31-30-693 65 00
fax +31-30-693 65 55
e-mail: info(at)triodos.nl
www.triodos.nl

Norwegen
Cultura sparebank
Oslo
tel +47-22 36 17 90
fax +47-22 36 17 95
e-mail: cultura(at)cultura.no
www.cultura.no

Schweden
Ekobanken
Järna
tel +46-8-551-714 70
fax +46-8-551-749 90
e-mail info(at)ekobanken.se
www.ekobanken.se

Schweiz
ABS (Alternative Bank Schweiz)
Olten
tel. +41-62-2061616
fax +41-62- 206 16 17
www.abs.ch

Freie Gemeinschaftsbank
Basel
tel +41-61-2698100
fax +41-61-2698149
e-mail: info(at)gemeinschaftsbank.ch
www.gemeinschaftsbank.ch

USA
Rudolf Steiner Foundation

New York
tel +1-518-672 44 14
fax +1-518-672 42 14